Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Wolfsburg e.V.

Informationen erhalten Sie bei:

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Wolfsburg e.V.
Walter-Flex-Weg 10
38446 Wolfsburg

Ansprechpartner:
Susanne Heinzel

Tel.:

05361 8262-11

Mail:

susanne.heinzel@drk-wolfsburg.de

Ein Kind fällt vom Fahrrad, beim Kochen schwappt das heiße Wasser über oder beim Sport fällt ein Läufer hin – jeder von uns kann in die Situation kommen, Erste Hilfe bei Unfällen oder plötzlich auftretenden Erkrankungen zu leisten. Bei Unfallsituationen oder Menschen in Not zu helfen, ist nicht nur eine sittliche, sondern auch eine rechtliche Pflicht.

Wirkungsvolle Erste Hilfe setzt eine gute Ausbildung voraus, denn die plötzliche Notwendigkeit zur Hilfeleistung lässt kaum Zeit, nachzulesen, welche Art von Erster Hilfe geleistet werden muss. Mit einem Kurs beim Deutschen Roten Kreuz können Sie sich auf solche Notfälle vorbereiten.

Wenn Sie Fragen zur Ersten Hilfe haben oder einen speziellen Termin zum Beispiel für eine Schulung in Ihrem Unternehmen vereinbaren möchten, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!

Angebotsübersicht

1. Erste Hilfe Ausbildung
2. Erste Hilfe für Firmenkunden
3. Erste Hilfe am Kind
4. Erste Hilfe am Hund

1. Erste Hilfe Ausbildung

Die Erste Hilfe Ausbildung liefert Ihnen Handlungssicherheit bei nahezu jedem Notfall in Freizeit und Beruf.

Inhalte der Ersten Hilfe Ausbildung (u.a.):

Wundversorgung, Umgang mit Knochenbrüchen, Verbrennungen, Hitze-/Kälteschäden, Verätzungen, Vergiftungen, zahlreiche praktische Übungsmöglichkeiten.

Für welche Bereiche ist ein Erstehilfekurs erforderlich:

zum Erwerb des Führerschein der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E, zum Erlangen des Segelflugscheines oder zum Führen von Sportbooten, bei Tätigkeit als Jugendgruppenleiter oder Sportwart, um Ersthelfer in einem Betrieb zu werden.

Darüber hinaus richtet sich der Kursus aber auch an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die wissen wollen, wie sie zum Lebensretter werden können.

Lehrgangsdauer: 9 Unterrichtseinheiten.

Lehrgangsgebühr: 40,00 €uro.

Für Teilnehmer von BG-Lehrgängen werden die Kosten durch die zuständige Berufsgenossenschaft getragen, wenn die Anmeldung über die Firma erfolgt.

2. Erste-Hilfe-Lehrgänge – für Firmenkunden

 Grundsätzliches

Notwendig ist ein Betriebssanitäter generell, wenn in einem Betrieb mehr als 250 Versicherte anwesend sind und Häufigkeit, Art und Schwere der Unfälle den Einsatz von Sanitätspersonal erfordern. Grundlage für die Beurteilung ist die Unfallstatistik und die vorausschauende Gefährdungsbeurteilung.

Ein Betriebssanitäter muss in Betriebsstätten zur Verfügung stehen, in denen in der Regel mehr als 1500 Versicherte anwesend sind. Mit einzubeziehen sind hierbei auch die kaufmännischen Mitarbeiter.

Aufgabe von Betriebssanitätern

Aufgabe des Betriebssanitäters ist es, bei Arbeitsunfällen und akuten Erkrankungen von Mitarbeitern erweiterte Erste Hilfe zu leisten. Er ist wichtiges Bindeglied in der betrieblichen Rettungskette zwischen dem Ersthelfer und dem Rettungsdienst. Währen die Ersthelfer für die unmittelbare erste Hilfe ausgebildet sind und insbesondere lebensrettenden Sofortmaßnahmen einleiten, wird der Betriebssanitäter je nach Art und Schwere der Verletzung an den Unfallort gerufen oder vom Verletzten aufgesucht. Er führt weitergehende Maßnahmen der Notfallversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch und setzt dabei entsprechende Geräte ein.

Dem Betriebssanitäter können auch weitergehende organisatorische oder medizinische Aufgaben übertragen werden, die er im Auftrag der Betriebsleitung, bzw. in der Verantwortung des Betriebsarztes ausführt. Dies sind zum Beispiel die Verantwortung für den Sanitätsraum, die Kontrolle und Beschaffung des Erste-Hilfe-Materials, dessen Kennzeichnung usw.

 Ausbildung

Der BG-Grundlehrgang entspricht dem Kurs Erste Hilfe, der Auffrischungslehrgang ist analog der Erste-Hilfe-Fortbildung und muss alle zwei Jahre nach einem Grundkurs wiederholt werden.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme sind von BG zu BG unterschiedlich, damit ist die Kontaktaufnahme zu unserer Kreisgeschäftsstelle sinnvoll.

Feste Termine entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Ausbildungsplan.

Inhousekurse und Kurse in DRK-Einrichtungen sind möglich.

3. Erste Hilfe Ausbildung am Kind

Die Erste Hilfe Ausbildung am Kind richtet sich an Eltern, Großeltern, Erzieher und alle, die mit der Betreuung von Kindern zu tun haben, um bei Notfällen und typischen Kinderkrankheiten richtig reagieren zu können.

Inhalte

– Tipps zum Vorbeugen und Erkennen von Gefahrenquellen
– Umgang mit Blutungen, Knochenbrüchen, Verbrennungen, Vergiftungen
– stabile Seitenlage
– Herz-Lungen-Wiederbelebung

4. Erste Hilfe am Hund

Schnell können sich unsere Vierbeiner verletzen. Doch wissen wir auch wirklich, was im Ernstfall zu tun ist?

Genau, um in diesem Ernstfall vorbereitet zu sein und die Situation richtig einschätzen zu können, bieten wir dieses Seminar für interessierte Hundehalter an

Zu den Kursinhalten gehören unter anderem 

– das Erkennen von Krankheiten und Notsituationen
– die Hundeapotheke und deren richtige Ausstattung
– Eigensicherung des Hundehalters
– die Versorgung von verschiedenen Verletzungen
– passenden Maßnahmen bei Herz- Kreislauf- Störungen

Durchgeführt wird dieser Lehrgang von Herrn Ulrich Manthei, der selber Rettungssanitäter, Ausbilder für Erste Hilfe und den Sanitätsdienst, natürlich Ausbilder für Erste Hilfe am Hund, vor allem aber ein erfahrener Hundehalter ist.

Der Kurs dauert, je nach Teilnehmerzahl, etwa 6 Zeitstunden und wird nach Absprache angeboten.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 10 begrenzt und dieser Lehrgang findet  aus versicherungstechnischen Gründen OHNE den eigenen Hund statt.

Kurze Selbstdarstellung

Weltweit haben nahezu 200 Staaten die Genfer Konventionen anerkannt. Diese Grundsätze von Henry Dunant, dem Rotkreuzgründer, sind Basis unserer Arbeit.

Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein. Unsere Idee wird weltweit von über 100 Millionen freiwilligen Helfern und Mitgliedern getragen. Allein in Deutschland engagieren sich circa drei Millionen Mitglieder.

Im DRK Kreisverband Wolfsburg e.V. und seinen Gesellschaften wirken Haupt- und Ehrenamt gemeinsam mit bei der Arbeit für die Menschen. Von jung (Kindertageseinrichtungen) bis alt (Betreutes Wohnen, Altenpflege …) reicht das Spektrum unserer Aufgaben.